Zu uns in den Hunsrück?

Zugegeben: als ich vor fast 20 Jahren - damals auf der Suche nach einem Haus - zum ersten Mal in den Hunsrück fuhr, war das auf meiner geistigen Landkarte fast ein weißer Fleck. Ich hatte nur die vage Vorstellung von "Mittelgebirge", "linksrheinisch", irgendwo "westlich von Mainz". Na ja, immerhin.  Und dann die große Überraschung: Eine wunderschöne Landschaft mit tiefen Tälern und ausgedehnten Hochflächen, auf denen man sich dem Himmel näher glaubt, schier unendliche Waldgebiete, klare saubere Luft, blank geputzte Sterne am smoglosen nächtlichen Himmel, immer wieder Begegnungen mit äsendem Wild, Füchsen und anderem Getier, sogar Wildkatzen und Luchse gibt es hier noch in einigen Gebieten. Nie vorher gesehene Pflanzen: die gemeine Nieswurz, Orchideenwiesen, vor dem Laubansatz im Frühjahr mit Matten von violettem und weißen Lerchensporn übersäte Waldböden, Buschwindröschen, Himmelsschlüssel .....                   .....NATUR PUR